Presse

Frau Yvonne Kusche
presse@lexisnexis.at
+43 1 53452 1007

01.12.2017

LexisNexis bei der ersten Legal Tech Konferenz Österreichs

Digitalisierung war das Thema und das Who is Who der Rechtsbranche kam zur restlos ausverkauften ersten Legal Tech Konferenz – organisiert von der Plattform Future-Law – in das Wiener Park Hyatt Hotel. Dort diskutierten die Teilnehmer aus Justiz, der Anwaltei, Corporates und Rechtsabteilungen, der öffentlichen Hand, Dienstleistern und Start-ups über digitale Zukunftstrends und deren Auswirkungen auf die Branche. Als Innovationsführer in der Rechtsinformation beteiligte sich LexisNexis nicht nur in Form einer Partnerschaft, sondern auch inhaltlich.

Am Programm standen etliche Vorträge, Panels und viele intensive Gespräche im Rahmen einer „Expo“ innovativer Legal Tech Lösungen mit Technologien, die auch Thema des ersten Panels waren. Alberto Sanz de Lama, CEO des juristischen Informationsdienstleisters LexisNexis, diskutierte dazu mit den ausgewiesenen Legal Tech Experten Erich Schweighofer, Experte für Rechtsinformatik an der Universität Wien und Initiator der Internationales Rechtsinformatik Symposien IRIS, Alric Ofenheimer, Partner bei Eisenberger & Herzog, Lukas Haider, Principal bei BCG und Mitverfasser eines von BCG & Bucerius Law School gemeinsam verfassten Legal Tech Report sowie Jakob Reiter, AI-Experte und CEO von The Ventury.

In seinem Vortrag  „Legal Tech konkret: Algorithmen & juristische Recherche“ demonstrierte unser Leiter des Produkt Management Andreas Geyrecker, was bei intelligenter Suche im Hintergrund passiert, damit die Recherche konkrete Antworten liefert. Bestes Beispiel: LexisNexis‘ soeben gelaunchte Onlineplattform Lexis 360®, die seit Kurzem Rechtsrecherche wie noch nie möglich macht: Um Potenzen schneller, effizienter und intelligenter.

Von den Vorzügen des revolutionären Produkts konnten sich die Besucher der Legal Tech Konferenz gleich vor Ort am Info-Stand von LexisNexis überzeugen, wo unser Team von 8.30 bis 18.00 Uhr unzählige Fragen beantwortete und spannende Gespräche zum Thema Digitalisierung und Legal Tech führen konnte.

„Die Legal Tech Konferenz war für uns eine spannende Begegnung mit einer Vielzahl von Branchenvertretern, die vor allem eines gezeigt hat: Österreich ist für die Digitalisierung offen und geht motiviert daran, ihre Chancen bestmöglich zu nutzen. Wir als Informationsdienstleister und erster Anbieter von KI-gestützter Recherche freuen uns darauf, gemeinsam mit anderen Innovationstreibern die Weiterentwicklung der Branche mitzugestalten“, so das Fazit von LexisNexis CEO Alberto Sanz de Lama.


Alberto Sanz de Lama, CEO LexisNexis bei der Moderation

Sophie Martinetz, Future-Law – Veranstalterin der Legal Tech Konferenz 2017

Michael Albrecht, LexisNexis, Autor des Whitepapers zur Digitalisierung der Rechtsbranche

Paneldiskussion zu den Risiken & Chancen der Digitalisierung: vlnr: Erich Schweighofer (Universität Wien), Alric Ofenheimer (Eisenberger & Herzog), Lukas Haider (BCG), Jakob Reiter (The Ventury), Alberto Sanz de Lama (LexisNexis)
Bilder ©leadersnet.at/S.Menegaldo
Mehr Bilder unter https://www.leadersnet.at/foto-galerie/photo/704056/11303,future-law-konferenz.html