LexisNexis Blog

Compliance als Gebot der Stunde: Tagung zur Prävention von Wirtschaftsskandalen

Von lexisnexis / 30.08.2016

Wien (OTS) – Was haben der VW-Dieselskandal, die „Causa Husslein“ und der Betrugsfall beim österreichischen Konzern FACC, bei dem Cyberkriminelle mit einem Trick 50 Mio. Euro erbeuteten, gemeinsam? Es handelte sich um„Compliance“-Vorfälle ­– es fehlten oder versagten interne Kontroll-Systeme für das regelkonforme Agieren des Unternehmens.

Um die Wirtschaft bei der Bewältigung von Compliance-Herausforderungen zu unterstützen, veranstalten das Compliance Netzwerk Österreich und der Fachverlag LexisNexis am 15. 9. 2016 im Schloss Schönbrunn den „Compliance Solutions Day 2016“.

„Durch die Vernetzung mit Experten können Unternehmen ihr Know-how aktualisieren und ausbauen, um Skandale und Wirtschaftskriminalität im Vorfeld besser abzuwehren“, so Alberto Sanz, Geschäftsführer von LexisNexis.

Wie notwendig dies ist, zeigen aktuelle Daten und Fakten (siehe Infografik) zu Compliance in Österreich:

Nur 33% der Westeuropäer, aber immerhin 68% der Österreicher gehen davon aus, dass Unternehmen im eigenen Land ihre Finanzergebnisse beschönigen. Dabei wird die Verfolgung von Compliance-Verstößen immer ernster genommen: DieKartellstrafen in Österreich haben sich innerhalb der letzten sechs Jahreversiebenfacht.

Zudem wird nächstes Jahr ein neues, weitergefasstes EU-Datenschutzrecht umgesetzt, das Strafen bis zu 4% des weltweiten jährlichen Firmenumsatzes vorsieht. Der Bereich Datenschutz wird Teil des Compliance Solutions Day sein, denn während in der Vergangenheit international in fast 60% aller Aufsichtsräte das Thema auf der Agenda stand, waren es in Österreich nicht einmal 10%.

Die Komplexität steigt weiter, wenn demnächst zusätzliche Compliance-Gesetze auf Österreichs Unternehmen zukommen. Zum Beispiel hält das neue Börsegesetz eklatante Strafverschärfungen bereit, etwa bei der Emittenten-Compliance oder beim Marktmissbrauch.

„Die jüngsten Gesetzesänderungen bringen teils extreme Strafdrohungen mit sich, gleichzeitig verschärfen Aufsichtsorgane ihre Gangart. Wir möchten mit dem Know-how unserer Experten den Konferenzteilnehmern wirksame Instrumente in die Hand geben, damit sie ihre Organisation rechtskonform ausrichten können“, so Mag. Klaus Putzer, Programmverantwortlicher des Compliance Solutions Day 2016 und Redakteur des Fachmediums Compliance Praxis(http://www.compliance-praxis.at/).

Beim Compliance Solutions Day 2016 stehen Rechtsanwälte, Techniker, Sachverständige und Compliance-Experten Rede und Antwort, unter anderem zu neuen IT-Lösungen, aktuellen Cyberrisiken, dem Management technischer Normen, effektiven Audit-Prozessen oder gesetzlichen Neuerungen.

Mag. Martin Eckel LL.M., Partner und Head of Compliance bei Taylor Wessing, und Mag. Roman Sartor M.B.L, Director Advisory Compliance bei KPMG, führen als Moderatoren durch das ganztägige Programm.

An einem intensiven Konferenztag können sich Unternehmensvertreter direkt an die Experten wenden und bekommen einen Überblick über die aktuellsten Compliance-Themen und -Lösungen.

Datum: 15. September 2016 (09:00 bis 17:30 Uhr)

Ort: Apothekertrakt Schloss Schönbrunn, 1130 Wien

Programm und Anmeldung unter: www.compliance-solutions-day.at