LexisNexis Blog

Interview zum ErbRechner, dem neuen Lexis 360® Tool

Von lexisnexis / 24.04.2019

NEU! Smartere Beratung im Erbrecht mit dem ErbRechner – ein neues Lexis 360® Tool:

  • Erb-/Pflichtteile per Klick
  • Variantenvergleich
  • Hochwertige Visualisierung

50% Rabatt zum Launch! Hier weiterlesen

Warum ein Tool fürs Erbrecht? Die Antwort erfahren Sie im Interview zwischen AnwaltAktuell und LexisNexis CEO Alberto Sanz de Lama:

Herr Sanz de Lama, wohin führt der Legal Tech Hype?

Das Interesse ist weiterhin groß, aber man erkennt nun auch, dass man ja nicht alle Tools nutzen und alle Prozesse digitalisieren kann, das kostet ja immens viel Zeit, sondern man muss sich gut überlegen, worin man investiert. Das betrifft ja auch unsere Datenbank Lexis 360®, da wollen wir unseren Vorsprung bei der Digitalisierung des Rechts weiter ausbauen, aber nur dort, wo es Sinn macht und da haben wir aktiv Anwälte befragt, was ist denn jetzt wirklich nützlich?
Und dies beantworteten die Anwälte vor allem aus Sicht Ihrer Mandanten: Das in der Vergangenheit „eh“ funktionierende Kanzleimanagement könnte man mit Digitalisierung zwar schneller machen, aber dem Mandant interessiert der Ablauf im Hintergrund nicht wirklich. Für ihn zählt die Qualität der Beratung, und daher setzen Anwälte auf Legaltech-Bereiche, welche die Kernkompetenz, die anwaltliche Beratung, qualitativ nach vorne bringt – denn was bringt es mir als Mandant, wenn mein Anwalt komfortable Kanzleiabläufe, aber der gegnerische Anwalt bessere Argumente gefunden hat?

Welche Bereiche sind das?

Bestätigt durch Lexis SmartScan, dem Word-Addin für die Analyse juristischer Texte – dafür bekamen wir den Digital Impuls Award von BM Schramböck verliehen – erweitern wir die Lexis Tools bei Lexis 360®. Da haben wir jetzt schon zB unser eingrenzbares Newsletter-Service, das seine Abonnenten über neue Entscheidungen, Fachartikel oder über novellierte Normen informiert, bevor diese in Kraft treten. Nun wollen wir diese langwierigen Berechnungen optimieren, wo sich einfach kein Fehler einschleichen darf zB beim Erbrecht. Wir werden (leider) alle irgendwann mit dem Erbrecht zu tun haben. Da muss jeder Anwalt mal bei einem komplizierten Fall die Erbquoten umfassend aus dem Ärmel schütteln, und dafür haben wir in Lexis 360® bei den Lexis Tools den neuen ErbRechner, den wir mit Erbrechtsexperten Dr. M. Brand umgesetzt haben. Sie können dort alle Aktiva, Passiva, Nachlassbeträge, Schenkungen und alle Erben erfassen. Erb-/Pflichtteile (Quoten & konkreter Betrag) werden dann per Klick errechnet. Sie können den Fall speichern, später nachträglich anpassen und auch Varianten betrachten. Die üblichen Mandantenfragen nach dem „Wieviel“ sind damit abgedeckt.

Stellen diese Selfservice-Tools nicht zunehmend eine Konkurrenz für die Anwaltschaft dar?

Der ErbRechner ist eine tolle professionelle Unterstützung für Juristen, und kein Selfservice für Laien. Wir machen das Tool nicht für Endkunden, sondern nur für Juristen zugänglich, denn wir finden, dass eine Beratung unumgänglich ist – zentrale Fragen wie zB Erbunwürdigkeit kann nur ein Profi beantworten. Aber Sie haben schon Recht: Je mehr Online-Selfservices direkt für Konsumenten angeboten werden, desto mehr fordern die Mandanten einen Unterschied bei der persönlichen Beratung. Sie wollen –  auch im Erbrecht – die Situation wirklich erfassen und erwarten eine professionelle Präsentation, was zu einem wesentlichen Bestandteil der anwaltlichen Beratung wird. Ein paar Word-Diagramme werden der dahinterstehenden Arbeit nicht gerecht, aber eine seriöse, ansprechende Visualisierung kostet viel Zeit. Und das ist das zweite Feature des ErbRechners – per Klick erhalten Sie eine professionell designte Visualisierung des Stammbaums mit Erbquoten und Verwandtschaftsverhältnisse, die man ausdrucken kann oder Sie können gleich am Tool interaktiv demonstrieren, wie sich Änderungen auswirken. Eine gute Leistung muss auch entsprechend verkauft werden, da wird sich auch in Zukunft nichts ändern.

Hier finden Sie weitere Infos zum ErbRechner