Neu: Lexis SmartScan, die erste echte juristische Textanalyse

Von lexisnexis / 14.11.2018

Die Arbeit von Juristen ist zum großen Teil das Analysieren von einer Vielzahl an Verträgen, Schriftsätzen uvm. Mit dem Word-Addin Lexis SmartScan bietet LexisNexis für die österreichische Rechtsbranche per Klick eine automatische Textanalyse, die beim langwierige Bearbeiten von Texten den Turbo zünden soll.

Mit Lexis SmartScan wird erstmals das sogenannte Natural Language Processing für die Rechtsbranche nutzbar gemacht. Lexis SmartScan ist ein Add-in für Microsoft Word und erlaubt es Anwälten Word oder PDF-Dateien (zB gegnerische Schriftsätze) automatisiert auf ihren juristischen Gehalt zu analysieren. Es geht nicht nur darum zB Zitate in Texte zu erkennen, sondern auch unstrukturierten Text zu verstehen – es handelt sich somit um eine echte Erfassung der Bedeutung.

Als Scan-Ergebnis erhält der Jurist eine umfassende Zusammenstellung mit relevanter, weiterführender Literatur ausgewählt aus tausenden Fachbüchern, Fachzeitschriften, Gesetzen und Gerichtsurteilen. Dabei durchsucht Lexis SmartScan die Lexis 360® Rechtsdatenbank und importiert die Ergebnisse direkt in Word.  Das Tool findet auch im Ausgangstext zitierte Quellen (Urteile, Gesetze, etc) die aufgelistet und ebenfalls im Volltext dargestellt werden.

„Je schneller man den inhaltlichen juristischen Rahmen abgesteckt hat,  desto eher und genauer können Anwälte darin navigieren, gestalten, entscheiden und beraterische Wertschöpfung kreieren.“, so Alberto Sanz, Geschäftsführer von LexisNexis Österreich.

MEHR ZU Lexis SmartScan