LexisNexis Blog

Vereinsrecht: Von der Auflösung politischer Vereine bis zum Buben im Mädchenchor

Von lexisnexis / 03.02.2020

Am 28. Februar lud LexisNexis gemeinsam mit den Autoren RA Dr. Thomas Höhne, RA Dr. Gerhard Jöchl und Stb Mag. Andreas Lummerstorfer zur Präsentation der Neuauflage des Standardwerks „Das Recht der Vereine“. Die 6. Auflage wurde umfassend bearbeitet und nochmals erweitert – der Bedarf in der Praxis an der fundierten Beantwortung zahlreicher vereinsrechtlicher Fragen ist enorm. Dies zeigte auch der große Andrang zur Veranstaltung, in deren Rahmen das Augenmerk der Vortragenden insbesondere auf politische Vereine bzw. politische Aspekte in Vereinen gerichtet war.

Verstärkt durch den ehemaligen Verfassungsrichter Rudolf Müller spannten sie in ihrer Diskussion den Bogen vom Verein als Vehikel zur Parteienfinanzierung bis zu der in Deutschland heftig diskutierten Frage, ob politische Tätigkeit eines Vereins dessen Gemeinnützigkeit gefährde:

  • Prof. Dr. Dr. h.c. Rudolf Müller widmete seinen Eröffnungsvortrag der Frage der Auflösung politisch unliebsamer Vereine.
  • Dr. Jöchl besprach die Konstellation des Vereins als Vorfeld- und Finanzierungsorganisationen politischer Parteien und Mag. Lummerstorfer gab dem Publikum schließlich mit der Analyse der neuesten deutschen Judikatur zur Frage der Gemeinnützigkeit eines Vereins bei der Verfolgung politischer Zwecke.
  • Dr. Höhnes Ausführungen zur Frage der (un)zulässigen Verweigerung der Mitgliedschaft zu Vereinen („Diskriminierung im Verein“) bildeten den Abschluss eines gelungenen Vereins-Updates.

Das Recht der Vereine

Privatrecht, Öffentliches Recht, Steuerrecht

  • ISBN-Nummer: 978-3-7007-7186-9
  • Auflage: 6. Auflage
  • Verlag: LexisNexis
  • Land: Österreich
  • Erscheinungsdatum: 31.12.2019
  • Autor: Höhne Thomas, Jöchl Gerhard, Lummerstorfer Andreas
  • Format: Einband - fest. (Hardcover)
  • Seiten: 980
  • Reihe: Handbuch
176,00 EUR
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Kostenloser Versand innerhalb Österreichs
lieferbar
Zum Onlineshop

Beschreibung

Das Standardwerk zum Vereinsrecht nun in 6. Auflage!


Im Vereinsrecht kommen beinahe täglich neue Fragen auf. Ein Vereinsfunktionär braucht nicht Vereinsjurist zu sein. Aber er oder sie sollte zumindest über ausreichendes Problembewusstsein verfügen – und um das Wissen, wo die notwendigen Informationen zu finden sind. Die juristischen Experten wiederum kommen mit dem bloßen Gesetzestext schon lange nicht mehr aus, sondern benötigen eine umfassende Darstellung der komplexen Materie. Mit dem vorliegenden Buch wird allen, die mit Vereinsproblemen zu tun haben, genau das in die Hand gegeben, was sie brauchen.


Dieses für alle mit dem Vereinsrecht Befassten – ob Vereinsfunktionäre oder Berater – unentbehrliche Handbuch arbeitet die vorliegende Judikatur und Literatur sowohl zum öffentlichen als auch zum Vereinsprivatrecht sowie zum Vereinssteuerrecht komplett auf und setzt sich mit so gut wie allen Fragen auseinander, die den Verein berühren. So behandelt es:



  • Sämtliche Aspekte der Gründung und praktischen Führung des Vereins

  • Probleme des Vereins als Unternehmer, Dienstgeber oder Nachbar



  • Probleme des Vereins im Vergabe-, Miet-, Wettbewerbs- oder Insolvenzrecht


  • Crowdfunding und Crowdfinancing

  • Eine umfassende, gleichzeitig auch für Laien verständliche Darstellung des komplexen Vereinssteuerrechts

  • Organisation des Rechnungswesens



  • Erlangung der Spendenbegünstigung



  • Erlangung des Spendengütesiegels




  • Jahresabschlussprüfung von kleinen und großen Vereinen


  • Neu: Datenschutzrecht


Es enthält kommentierte Musterstatuten und Checklisten. Wesentliche Inhalte des Steuerrechts werden als Entscheidungsbäume und Grafiken aufbereitet.